Einfach Quatschen

Einfach quatschen ist eine kostenlose Community, wo Probleme zu vielen Themen des Alltags diskutiert werden. Wir geben uns gegenseitig Tipps und Ratschläge und quatschen uns aus im Forum oder Chat.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Einfach Quatschen ist umgezogen.

Ihr findet uns hier:  http://www.einfach-quatschen-forum.de/



Austausch | 
 

 Ich schaffe es nicht über meine Probleme/Sorgen zu reden.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
sandi
Gast



BeitragThema: Re: Ich schaffe es nicht über meine Probleme/Sorgen zu reden.   Sa Nov 05, 2011 11:01 pm

Hallo ihr da....^^

Nein Flunder ihr könnt hier ruhig posten, wenn es den Mods nicht stört und irgendwie hilft mir das schon und ich lese eure Beiträge sehr gerne. Ich hab ja auch schon hilfreiche Tipps bekommen, ich müßte vielleicht wirklich mal über meinen Schatten springen, und mich trauen mit meiner Mutter zu sprechen. Ansonsten ich hab jetzt mal mit einem Tagebuch angefangen und das finde ich gar nicht so schlecht, für den Anfang.

lol und das mit den Club, finde ich voll supiii...macht weiter cheers
Nach oben Nach unten
tikki
Gast



BeitragThema: Re: Ich schaffe es nicht über meine Probleme/Sorgen zu reden.   So Nov 06, 2011 12:43 am

ja sandi, das ist doch schon mal ein guter anfang. aber dennoch solltest du lernen, mit anderen menschen über deine sorgen zu reden, um evtl. auch mal etwas trost oder sogar tipps zu bekommen...

es sind ja hier zwei unterschiedliche dinge: du hast genug freunde um dich und hast einfach ein persönliches problem über deine sorgen zu reden. und die anderen haben erst gar niemanden mehr, mit dem sie über ihre probleme reden könnten (was ich persönlich schlimmer finde - sorry sandi).

ich denke mal michi, seerose, karin, birgit und wer war da noch (?) wären sehr dankbar für wenigstens eine beste freundin, die öfter mal zu besuch käme...

deswegen sandi: du solltest versuchen an dir zu arbeiten. denn du hast ja leute, die dir zuhören. verschenke dieses gut nicht. und wenn du erstmal mit etwas kleineren problemchen - sozusagen als übung - anfängst... probier es doch mal!
Nach oben Nach unten
clara
Gast



BeitragThema: Re: Ich schaffe es nicht über meine Probleme/Sorgen zu reden.   Di Nov 08, 2011 12:15 am

Hi,
ich bin durch Zufall auf euren Club gestoßen und dachte mir ich setz mich mal kurz zu euch^^

Ja das mit niemanden reden können, kenn ich sehr gut, nur ich würde mich sogar öffnen, wenn der passende Mensch anwesend sein würde. Ich leide seit Jahren an Depressionen und alle Bekanntschaften, die ich hatte, haben das Weite gesucht.

Als ich in die Depression verfiel und man merkte, ich bin nicht mehr der lustige und unternehmerische Typ, wollte keiner mehr Kontakt zu mir oder gab sich nur aus Mitleid widerwillig mit mir ab.

Seitdem ruft der Begriff " Freundschaft" eine Gänsehaut in mir aus. Allerdings muss ich zugeben, dass ich den Leuten es nicht einfach gemacht habe, hauptsächlich wegen der Verbitterung und des Selbstmitleides.

Ok war nett bei euch...so konnte ich mal was los werden,schön^^
Nach oben Nach unten
michi
Gast



BeitragThema: Re: Ich schaffe es nicht über meine Probleme/Sorgen zu reden.   Di Nov 08, 2011 1:57 am


willkommen clara,

ich hatte und habe Depressionen, damals ausgelöst durch den pötzlichen Tod meines Mannes, damals brauchte ich auch keine Tabletten, ich hatte fast zwei Jahre Therapie und ich hatte damals noch meine Kinder. Meine Tochter war gerade dabei mit ihrem Freund zuusammenzuziehen und mein Sohn hatte seine Gesellenprüfung, ich war als Mutter voll im Einsatz und kam recht schnell aus der miesen Zeit wieder raus.
Ich denke auch, dass eben dadurch viele Freunde sich so langsam davonmachten, einige relativ rasch nach dem Begräbnis, weil sie nicht wußten mit mir umzugehen, andere später, als ich eben wieder ins normale Leben zurückfand, wahrscheinlich dauerte ihnen meine Trauer zu kurz.
Dann zog auch mein Sohn in eine eigene kleine Wohnung und mir machte eigentlich das alleinsein kein Problem, da doch noch immer irgendwelche Freunde/Bekannte hin und wieder Zeit für mich fanden.
Heute bin ich wieder voll in der Depression, habe aber jetzt auch Tabletten bekommen und fange demnächst wieder eine Therapie an.
Es ist eine totale Leere in mir, mit meinem jetzigen Mann kann ich darüber nicht reden, denn ein Schnupfen ist eine Krankheit, die man hört und sieht, Depression sieht man nicht unbedingt, also ist kein Problem vorhanden.
Allerdings war er jetzt derjenige, der mit mir zum Hausarzt gefahren ist, weil ich, wenn ich das mal hier so frei erwähnen darf, keine Lust auf Zärtlichkeiten und schon gar nicht auf Sex habe.
Ich habe ihn gern, sehr gern sogar, aber im innersten meines Herzens glaube ich immer noch meinen Mann zu lieben.

Und so wie clara meinte, sie würde ja gerne reden, wenn der PASSENDE anwesend wäre, genau das ist auch mein Problem, wen kann man sich anvertrauen? wer ist der passende, der dann nicht beim Bäcker alles ausposaunt? wer versteht deine Probleme? wer kann damit auch umgehen?

So, danke, dass ich mich wieder einmal bei euch ausheulen konnte.

Nach oben Nach unten
seerose
Gast



BeitragThema: Re: Ich schaffe es nicht über meine Probleme/Sorgen zu reden.   Di Nov 08, 2011 8:28 am

Hallo zusammen

michi und clara, ihr schreibt mir aus der seele.
Ich habe nicht dauernd depressionen, aber jeweils, so stufe ich das ein, winter-depressionen. und wenn ich mich dann nicht gut fühle, kann ich nicht auf die mitmenschen zugehen oder mich öffnen und ziehe mich zurück. so ziehen sich auch die mitmenschen zurück und man wird einsam. ihr kennt das zu genüge.

neu versuche ich es mit pflanzlichen mitteln in den griff zu bekommen, lese fachbücher.

das mit dem nicht-sehen der krankheit ist ein thema. obwohl die zahl der depressiven ansteigt, ist das thema noch bei vielen ein tabu.

manchmal ärgert es mich, wie leute über kleinigkeiten jammern können. und diese leute bekommen auch noch unterstützung von ihrem umfeld. wenn man das maul aufreisst, wird man gehört.

das wiederspiegelt doch wieder unser problem: wir stellen unsere depression nicht zur schau, wir können uns nicht öffnen, weil die wenigsten offen für uns sind. oder andersrum:
keiner will sich auf unsere seele reinlassen und wir können uns nicht öffnen, weil die gesellschaft nicht offen ist.

es tut gut, sich "auszuschreiben".

Nach oben Nach unten
Nele
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 31
Ort : geheim *gg*

BeitragThema: Re: Ich schaffe es nicht über meine Probleme/Sorgen zu reden.   Do Feb 02, 2012 11:05 pm

Hallo Leute,

ich soll Euch schöne Grüße vom Admin bestellen und Euch sagen, dass Ihr ab sofort im NEUEN Forum weiterquatschen könnt (also die Mitglieder wurden ja bereits informiert - das hier richtet sich eher an alle Gäste) Wink

Hier geht´s weiter:

http://www.einfach-quatschen-forum.de/


LG
Nele
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ich schaffe es nicht über meine Probleme/Sorgen zu reden.   

Nach oben Nach unten
 
Ich schaffe es nicht über meine Probleme/Sorgen zu reden.
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Meine süße Enny
» meine neue Couch
» Meine Nanni
» Was blüht bei euch?
» .de nicht erreichbar...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Einfach Quatschen :: Ausquatschen :: Ich Mich Mir Meine-
Gehe zu: