Einfach Quatschen

Einfach quatschen ist eine kostenlose Community, wo Probleme zu vielen Themen des Alltags diskutiert werden. Wir geben uns gegenseitig Tipps und Ratschläge und quatschen uns aus im Forum oder Chat.
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Einfach Quatschen ist umgezogen.

Ihr findet uns hier:  http://www.einfach-quatschen-forum.de/



Austausch | 
 

 Ausbildung mit Hindernissen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Muddi
Gast



BeitragThema: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 7:05 am

Meine Tochter macht eine Ausbildung. In der Berufsschule steht sie auf 1,5. Die Ausbildung macht ihr Spaß! In der Praxis gibt sie ihr Bestes. Das Problem: Sie ist nicht so schnell, wie sie sein soll. Wenn sie sich beeilt um die Zeiten zu schaffen, passieren Fehler. Da sie noch in der Probezeit ist (bis Ende des Monats) wurde ihr jetzt der Urlaub gestrichen. Sie soll in der verbleibenden (Probe) Zeit zeigen was sie kann und drauf hat. Schnell und fehlerfrei arbeiten. Danach wird entschieden ob sie bleiben darf! Es wird unglaublicher Druck aufgebaut. Wie gesagt, sie steht auf 1,5. Sie ist frustriert, aber sie will es durchziehen. Nachts schläft sie schlecht. Wie kann ich ihr helfen?
Nach oben Nach unten
Luna
Quatscht gern
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 25.02.11
Alter : 26
Ort : Auf der Alm

BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 8:40 am

Huhu Muddi^^

Öhm... das is ja Mist! Ich glaub, da kann man gar nix machen. Wenn Deine Tochter sehr gut arbeitet, wenn sie sich sehr konzentriert, aber schusselig wird, wenn sie schnell macht.... Hmmm, was soll man da machen? Oder kann man die Sachen zu Hause üben? Also ich mein, damit sie schneller wird. So mit Stoppuhr und so vllt.??? Dann musst Du ihr Coach sein, wie so eine Art Box-Trainer... Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flunder
Quatscht gern
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 8:56 am

Hallo Muddi

Oh, ist echt schwer dir was zu raten...aber sag doch mal bitte, was macht sie den für eine Ausbildung?? und wie lange macht sie die den schon ?...wegen Probezeit und Urlaub-

wenn sie zwar etwas langsam arbeitet aber dafür perfekt ist, wäre jede Firma blöd so jemanden nicht zu nehmen. Denn wenn sie Routine bekommt ,wird sie auch schneller..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna
Quatscht gern
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 25.02.11
Alter : 26
Ort : Auf der Alm

BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 9:26 am

ja... stimmt eigtl. man hat doch eigtl. gar keinen Urlaub während der Probezeit^^ War mir gar net aufgefallen. Hmmm, ja wie Flunder sagt: das mit der Routine... Das meinte ich auch mit dem üben, damit sie schneller wird Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muddi
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 9:35 am

Sie lernt in einem Lebensmitteldiscounter. 1. Lehrjahr. Der Urlaub wird nur in Schulferien genehmigt, deshalb vor Ende der Probezeit. In den Weihnachtsferien gibt es keinen Urlaub.

An der Kasse ist sie zu langsam. Aber bis jetzt hat sie dort 5, 6 mal gesessen. Eine Mitarbeiterin meinte: sie könne sich erschießen, wenn sie mit ihr alleine wäre. Also macht sie schneller und wird unkonzentriert. Am Ende stimmt die Kasse nicht. 3 Jahre lernt sie und eigentlich will sie danach studieren. Wenn sie die nächsten zwei Wochen nicht erfolgreich rum bekommt, kann es sein, dass sie nicht weiter machen darf. Ich finde das Wahnsinn.
Nach oben Nach unten
Muddi
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 9:43 am

Ich sehe das mit der Routine übrigens genauso.. aber ich kann das nicht mit ihr trainieren. Es muss halt hinter einander weg gehen... sagt man. Die Kunden sollen nicht warten.
Nach oben Nach unten
tikki
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 9:56 am

hi,

sag mal, ich finde gerade sowas könnte man doch klasse üben. baut ihr euch nen tapeziertisch auf, nehmt 30 gegenstände und los geht die fahrt... das ist doch nicht mehr, als sachen über die scheibe ziehen... Rolling Eyes und eben halt auf das piepsen achten, ob´s geschnackelt hat^^

aber was mich jetzt verwundert ist, warum deine tochter nicht gleich anfängt zu studieren. das abi muss sie ja schon haben, wenn sie gleich nach der lehre anfangen will... Wink und wieso zur hölle macht man ne ausbildung beim discounter, wenn man ein abi hat und eigtl. ganz andere - höhere - ziele hat... ???
Nach oben Nach unten
Muddi
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 10:06 am

Nein, sie hat kein Abi, aber eine sehr gute 10.Klasse. Deshalb muss sie erst einen Beruf lernen um dann dort studieren zu können.

Das Problem ist es muss fix gehen und die Kasse muss stimmen. Da ist auch nicht nur piepsen.. dachte ich auch. Sie müssen diese ganzen Nummern von den Frischeartikeln auswendig bringen, kann sie ja. Das dann nicht Erdbeeren in der Kasse stehen und Gurken alle sind. Aber sie muss sich konzentrieren damit stimmt was sie macht und die Zeit dazu fehlt. Ich finde die Reaktion einfach übertrieben. Im ersten Lehrjahr hat man nun mal keine 10 Jahre Berufspraxis.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 6:00 pm

Willkommen in der Marktwirtschaft - ein hartes Brot.

An dieser Stelle mal ein HUT AB an alle, die sich täglich in den Supermärkten abschuften und das zumeist für einen "Hungerlohn".

@Muddi

Deine Tochter lernt nun die Härten des Lebens kennen und das gleich auf eine ziemlich harte Tour.

Auch ich beobachte ähnliches in den Supermärkten, wenn junge Frauen "langsam" an der Kasse arbeiten und die Schlange immer länger wird und die Leute genervt sind, weil es nicht vorwärts geht.

Fakt ist, daß deine Tochter da durch muß.

Der Vorschlag von tikki ist gar nicht so schlecht.

Übung macht den Meister, das trifft auch aufs Töchterchen zu.

Also, Töchterchen, geh hin zur Chefin und frage, was du falsch machst, wie du es besser machen kannst und leg ein paar Überstunden ein, damit du Routine bekommst.

Viel Erfolg!
Nach oben Nach unten
Muddi
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 7:50 pm

Mit der Chefin hat sie doch schon gesprochen. Überstunden würde sie doch auch machen. Geht aber nicht, da Überstunden bezahlt werden (lt. Tarif, ja so etwas gibt es) und diese müssen dann begründet werden. Unbezahlte Überstunden? Da gibt es Ärger mit dem Betriebsrat. Sie soll ja nun mit den zusätzlichen Stunden während des eigentlich geplanten Urlaubes zeigen, dass es geht. Aber das sind nur 10 Werktage, ob dass reicht? Wenn nicht, muss sie gehen. Ich verstehe es nicht. Ist es nicht im Sinne von Kunde und Unternehmen, wenn Genauigkeit vor Schnelligkeit geht? Vor allem, wenn man noch keine Routine hat?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 7:58 pm

Ich denke, sie sollte jede ihr gegebene Chance nutzen, wenn sie es denn wirklich auch will.

Es geht nicht um Genauigkeit vor Schnelligkeit, nur beides zusammen ergibt den "perfekten" Mitarbeiter.

Sie muß den Absprung schaffen, ansonsten wäre es unschädlich über eine andere Ausbildung nachzudenken, bzw, einen anderen beruflichen Entwicklungsweg, ihren Vorstellungen entsprechend, zu suchen.

Wirkliche Routine bekommt man erst mit den Jahren und wird nicht in vierzehn Tagen erlangt.

Mach ihr Mut, sie soll nicht verzweifeln, alles lässt sich erlernen, auch wenns manchmal etwas länger dauert.
Nach oben Nach unten
Nele
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 31
Ort : geheim *gg*

BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Do Okt 13, 2011 11:52 pm

Jetzt muss ich mal ganz dämlich fragen: warum und was will denn Deine Tochter @Muddi, in einem Discounter studieren??? Wenn die sich jetzt schon so zickig haben, hätte ich gar keine Lust dort eine Karriere zu starten. Mann kann ja tatsächlich nicht verlangen, dass ein junger Mensch - frisch von der Schule - eine Spitzenkassiererin der Extraklasse abgibt.

Wäre es an dem, wozu bräuchte sie dann noch die Ausbildung... Wink Das scheint ein ganz schöner "Sklavenladen" zu sein. Ich bin fassungslos!

Wenn sie meine Tochter wäre, würde ich sie aufs Gymnasium schicken, Abi machen lassen und danach was "Richtiges" studieren lassen... Da hätte sie langfristig gesehen auch viel bessere Chancen einen guten Job und sehr gutes Geld zu bekommen.. Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muddi
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Fr Okt 14, 2011 12:30 am

Hallo Nele, das muss sie natürlich auch wollen. Sie ist bis zur 10. auf einer Mittelschule gewesen und möchte nach der Ausbildung ein Duales Studium zum Bachelor of Arts (B.A.) - Fachrichtung Handel/ Konsumgüterhandel beginnen. Sie hat mehrere Praktika im Bereich Handel gemacht und möchte gern einmal als Gebietsleiter mehrere Filialen betreuen. Ich möchte ihr da nicht rein reden, aber der Start ist nicht der Beste.
Nach oben Nach unten
tikki
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Fr Okt 14, 2011 6:01 am

aaaahso! okay, wenn nun deine tochter unbedingt diesen beruf ausüben will, dann heißt es in der tat "arschbacken zusammen kneifen" und üben, was das zeug hält. das mit dem tapeziertisch war mein ernst. darauf legt ihr eine ebenso lange tischdecke, die das transportband darstellt. das muss dann halt per hand immer nachgezogen werden... so, das ist die eine sache mit der schnelligkeit.

das andere ist eine kopfsache. stellt euch vor die nummern der erdbeeren und gurken wären vokabeln... ein arzt muss auch alle lateinischen begriffe auswendig lernen Wink also ein vokabelheftchen anlegen, darin am besten kleine bildchen von dem obst und gemüse kleben und dahinter die entsprechende nummer.

und dann heißt es pauken, pauken, pauken... am besten sollte deine tochter dabei in bewegeung sein. ich hab da nämlich vor kurzem was gelesen, dass man wenn man sich bewegt schneller und besser lernt Wink

und dann könnt ihr beides miteinander verbinden, indem ihr auf euer "transportband" immer mal so ein bildchen von einem obst legt (oder nen echtes obst - wie auch immer). erst 1, dann 2, dann 3 usw.

chakka, ihr schafft das Wink
Nach oben Nach unten
Queeny
Quatscht gern
avatar

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 23.09.10
Alter : 46
Ort : zu Hause :P

BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Fr Okt 14, 2011 8:51 am

Hallo Muddi Smile

Ohja, das ist meiner Meinung nach ein ganz schön starkes Stück! Ich weiß nicht, was in den letzten Jahren alles so passiert sein muss. Aber das hört sich ja - wie sagen die jungen Leute - "endkrass" an. Also wenn jemand gerade im Begriff ist, eine Ausbildung zu beginnen, dann sollte man doch nicht dermaßen hohe Ansprüche stellen.

Ich greife mal tikkis Beispiel auf (mit dem Arzt) und frage mich, ob der Medizin-Student denn auch schon perfekt am offenen Herzen operieren können muss... Ok, aber das hilft euch nicht... Hm, ja man sagt auch "Übung macht den Meister". Also läuft es wohl alles darauf hinaus, dass ihr es irgendwie schaffen müßt, so gut zu werden, dass ihr (also bzw. Deine Tochter @Muddi) es schafft, die Probezeit zu bestehen...

Wünsche euch gutes Gelingen! Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muddi
Gast



BeitragThema: so, heute war Schluss   Fr Okt 28, 2011 10:36 am

So,heute war Schluss. Sie darf nicht bleiben. Das ist der Hammer. Gut ist nicht gut genug. 1,5 Notendurchschnitt ist zu wenig. Wer eine sehr gute Ausbildung will, muss eine sehr gute Leistung abliefern und nicht bloß eine Gute. Wir verstehen die Welt nicht. Sie hat heute schon bei vielen Firmen angerufen. Aber die suchen ja fast alle schon für nächstes Jahr. Unsere Tochter ist total geknickt. Also, wenn zufällig jemand einen Azubi als Kauffrau im Einzelhandel sucht... in Dresden und Umgebung.. :-/
Nach oben Nach unten
Flunder
Quatscht gern
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Fr Okt 28, 2011 10:44 pm

Das ist ja echt eine Schweinerei....tut mir leid für euch..man sollte ja glauben das eine Ausbildung zum lernen da ist, aber anscheinend wollen die einen Azubi der alles kann, nur dann bräuchte er keine Ausbildung....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luna
Quatscht gern
avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 25.02.11
Alter : 26
Ort : Auf der Alm

BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Fr Okt 28, 2011 11:57 pm

affraid Auweiaaa!!! Oh männo, tut mir auch leid, Muddi -,- Ist das fies! Ja und wie Flunder ja schon sagt, muss man doch alles erst lernen in der Ausbildung. Was sind denn das für A.....l.....? Die wollen doch bloß billige Arbeitskräfte (Azubis), die aber schon alles können. Mann, sowas macht mich sauer!

Dann vllt. doch noch Abitur machen (hatte glaub ich Nele geschrieben?)???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muddi
Gast



BeitragThema: wir stecken den Kopf nicht in Sand   Sa Okt 29, 2011 8:57 am

Danke, dass ihr uns Mut macht. Aber eigentlich ist es zum k..... !

Sie wollen Ihr keine Beurteilung geben, ihr T-Shirt musste sie, so verschwitzt wie es war sofort abgeben.Bis zum Kugelschreiber musste sie alles da lassen. Es ist wie im Kino. Ihren Ausbildungshefter hat sie nicht zurück bekommen. Den braucht sie aber, wenn Sie weitermachen will, weil da die ganzen Lerninhalte darin stehen, die sie bisher absolviert hat. Da haben wir sicher noch einen Tanz vor. Aber sie ist Gewerkschaftlich organisiert und wir werden einen Anwalt einschalten. Die Ausarbeitungen im Ausbildungshefter und die Ausbildungsnachweise sind ihr Eigentum.
Wie sie behandelt wurde, ist sehr gewöhnungsbedürftig. Man kann doch wenigsten gegenseitig Achtung zeigen.
Nach einer schlaflosen Nacht haben wir heute die ersten acht Bewerbungen geschrieben, Initiativbewerbungen. Sie hat sich gleich auf den Weg gemacht und ihr sind tatsächlich freundliche und aufgeschlossene Menschen begegnet. Ob sie dann dieses Jahr gleich noch in einem anderen Unternehmen weitermachen kann wird sich zeigen. Aber sie hat so einen Willen, dass muss doch belohnt werden.

Es ist traurig was in dieser Gesellschaft so möglich ist.
Nach oben Nach unten
tikki
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   So Okt 30, 2011 1:23 am

hi Muddi,

mann, das ist echt mist! das scheint ja echt ein "netter" verein zu sein... aber ich glaube nicht, dass die einfach den ordner einbehalten dürfen (ausser da stehen firmenspezifische dinge drin, was eben nicht allgemeiner natur, sondern nur die firma betreffend ist).

mensch, sag doch mal: habt ihr denn nicht geübt? also wenn es meine tochter wäre, hätte ich die verbleibenden 14 tage jeden tag geübt, geübt und nochmals geübt...

naja, nun ists egal. aber vielleicht geht ihr die sache beim nächsten mal dann etwas anders an (damit sich die niederlage wenigstens "gelohnt" hat) Wink
Nach oben Nach unten
Muddi
Gast



BeitragThema: einfach raus   So Okt 30, 2011 2:34 am

Hallo tikki,

haben wir.

Aber wir haben erfahren, dass es schon an dem Tag, als die Chefs mit ihr sprachen festgestanden haben muss. Das ist so eine Sauerei. Schulnoten sind wichtig, aber dabei nicht unbedingt ausschlaggebend. Sondern, dass der Azubi das Weihnachtsgeschäft voll bewältigen kann. Denn in diesem "Laden" ist es so: Es werden für ein Gebiet 35 Azubis eingestellt. Gebraucht werden aber nur 20-25. Also fliegen 10-15 mit dem Ende der Probezeit raus. .. und in der Branche soll dass Ganze auch kein Geheimnis sein. Schade, dass wir es nicht eher wussten. Sie hatte 20 Bewerbungen geschrieben und 16 Zusagen.
Also, leider falsch entschieden. Sad
Die meisten dieser 15 "restlichen" Betriebe haben jetzt ihre Azubis, das ist ja logisch. Aber vielleicht klappt es ja doch noch mit weiter machen, in einem anderen Unternehmen.
Auf jeden Fall, werden wir uns rechtliche Hilfe holen, wenn es um ihre Unterlagen geht.
Nach oben Nach unten
Flunder
Quatscht gern
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Mo Okt 31, 2011 12:01 am

Man das ist ja wirklich ein Drecksladen...ja aber leider ist das heute so, für Profit gehen die Menschen über Leichen...wirklich eine Traurige Entwicklung, das junge Menschen die über Ehrgeiz verfügen, auch noch sozusagen mißbraucht werden...ne wirklich ekelhaft...man darüber kann ich mich aufregen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muddi
Gast



BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Di Nov 01, 2011 12:29 am

Heute war ich beim Anwalt. Es wird ihm eine Freude sein, diesen Haufen zu verklagen, sagt er. Eigentlich würden wir gern die Presse hinzuziehen. Aber besser nicht, weil unsere Tochter ja eine neue Firma braucht. Sie ist übrigens nicht die Einzige. In Ihrer Klasse sind drei Schüler bei diesem Discounter als Azubi eingestellt, waren.. Die Anderen lernen halt in anderen Unternehmen. Von den Dreien haben zwei die Kündigung bekommen. Ich weiß nicht wie viele Schulen es in der Region Sachsen gibt...
Die Unterlagen stehen den jungen Leuten zu und auch eine Urlaubsabgeltung.
Dann müssen wir noch zur IHK. Dort sollen wir diese Missstände auch mitteilen.
Nach oben Nach unten
Nele
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 20.09.10
Alter : 31
Ort : geheim *gg*

BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   Di Nov 01, 2011 10:33 am

Oha! Ja, man hat ja schon das eine oder andere Mal von kuriosen Zuständen bei betimmten Discountern gehört... Scientology hörte man in diesem Zusammenhang. Sklaventreiber, Minilöhne... Ich weiss jetzt nicht, ob es nun die gleiche Lebensmittelkette ist, bei der Deine Tochter lernen wollte. Aber wenn es diese ist, braucht man sich wohl nicht zu wundern.

So, wie euer Anwalt reagiert hat, könnte ich mir allerdings gut vorstellen, dass das diese Abzockerbande ist. Nur Mut! Lasst sie nicht ungestraft davon kommen. Setzt ein Zeichen. Vllt. können andere Lehrlinge davon wenigstens profitieren Wink

Und Muddi vergiss nicht: wenn sich eine Tür schliesst, dann öffnet sich eine Neue Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Muddi
Gast



BeitragThema: Scientology   Di Nov 01, 2011 9:07 pm

oh, oh.. das wusste ich noch nicht. Jetzt habe ich mal recherchiert. Ich wäre nicht einmal auf die Idee gekommen, dass es Discounter gibt, die mit denen in Verbindung stehen könnten.
Wenn sich etwas tut melde ich mich. Ihr macht uns so viel Mut! Und ja, mit der Tür dass stimmt. Ihr sind unterdessen schon sehr viele aufgeschlossene, umgängliche Leute begegnet. Vielleicht kann einer davon helfen. Das würde ja reichen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ausbildung mit Hindernissen?   

Nach oben Nach unten
 
Ausbildung mit Hindernissen?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Maßnahmen statt Ausbildung und Arbeit
» Kampfhunde - aggressiv und böse?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Einfach Quatschen :: Ausquatschen :: Ärger mit dem Chef / den Arbeitskollegen / den Angestellten-
Gehe zu: